Indiebans - Alphaville

Indierock

 

Die wohl populärste Synthiepopband der New Wave Ära aus Deutschland. Mit dem Projekt Forever Young entstand Alphaville aus den drei Musikern Marian Gold (Sänger), Bernhard Lloyd und Frank Mertens (beide Synthesizer). Das Album "Forever Young" wurde 1984 zum Riesenerfolg weltweit. Vorallem die drei Singleauskopplungen Forever Young, Big in Japan und Sound Like Melody wurden zu Welthits. Der anfängliche Erfolg der Indieband, durch ihr Debütalbum erzielte war nicht zu konservieren. Die Folgealben "Afternoons in Utopia" und "The Breathtaking Blue" schafften es nichteinmal mehr in die deutschen Top Ten. Zudem war Synthesizer Frank Mertens vor beiden Alben bereits abgesprungen.

Trotz einer musikalischen Neuorientierung war auch das vierte Album "Prostitute" (1994) ein totaler Flop. Nicht besser Schnitt Album Nummer vier "Salvation" ab. Nach dem erneuten Flop spielten Alphaville auf drittklassigen Festen und so sprang Synthesizer Bernhard Lloyd ebenso vom Projekt ab. Nur Sänger Marian Gold führte Alphavile mit wechselnden Mitstreitern weiter. Das daraus resultierende Live Album "Absolutely Live" wurde erfolgreicher als dessen Vorgänger. So konnte es mehrere Wochen den Platz 1 in den Alternative Charts halten. Hauptgrund war die Neuinterpretaion des Welthits Big in Japan durch die Guano Apes die einen kleinen Hype für Alphaville auslösten. Seit 2001 verwehrt sich Alphaville dem allgemeinen Popkommerz und wirkt unabhängig der Musikindustrie entgegen. Trotzdem entstand 2003 das Album Crazy show. Dieses wurde freigegeben für jeden Hörer im Netz.



Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /htdocs/indiebands/include/db.php on line 2

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /htdocs/indiebands/include/db.php on line 2

Alphaville - A victory of love

Video

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /htdocs/indiebands/include/db.php on line 2