Indiebans - The Libertines

Indierock

 

The Libertines ist eine Indieband aus dem englischen London. Obwohl es nie eine offizielle Auflösung gab, ist ungewiss, ob man sie jemals wieder gemeinsam auf der Bühne sehen wird. Grund ist die mit der Zeit immer schlechter gewordene Beziehung der beiden Frontmänner Pete Doherty, der mittlerweile nur noch mit seiner aktuellen Band „Babyshambles“ auf der Bühne steht und Carl Barât (Gesang und Gitarre). John Hassal (Bass) und Gary Powell (Schlagzeug) bildeten den Kern der restlichen Stammbesetzung der Indieband. Barât lernte Doherty 1997 über dessen Schwester kennen, mit der er sich ein Apartment während des Studiums teilte. Nach mehreren erfolglosen Monaten mit schlechten Managern lernten The Libertines eine Anwältin des Musiklabels „Warner Music“ kennen und ernannten sie zur neuen Managerin. Nach einer kurzzeitigen Trennung wegen erneuter Erfolglosigkeit schaffte diese es dann tatsächlich, The Libertines bei „Rough Trade Records“ unterzubringen und ihr damit einen vernünftigen Plattendeal zu besorgen. 2002 kam das erste Album „Up The Bracket“ raus, bei dessen Arbeiten es schon zu ersten ernsthaften Streits innerhalb der Indieband kam, weil Doherty sein Drogenproblem nicht in den Griff bekam und sich immer mehr von der Band distanzierte. Besonders Bandkollege Barât geriet immer wieder in Streit mit Pete Doherty, unter anderem weil Doherty ohne das Wissen der anderen Mitglieder Gigs organisierte. Doherty musste sogar für zwei Monate ins Gefängnis, weil er in Carl Barâts Wohnung einbrach. Am Tag seiner Haftentlassung spielten The Libertines gleich ein Reunion-Konzert in London und wollten von nun an alle Probleme der Indieband vergessen. Kurzzeitig besserte sich die Situation von The Libertines tatsächlich. Resultat des Sinneswandels waren ausverkaufte Hallen, gute Plattenverkäufe, bandinterner Frieden und eine neue Managerin, die sogar bereits für Oasis gearbeitet hatte. Kurz vor Release des zweiten Albums mit dem Eigennamen „The Libertines“ im Jahr 2004 kam es erneut zum Krach innerhalb der Band. Pete Doherty hatte wieder starke Drogenprobleme und konnte diese einfach nicht in den Griff bekommen. Der Rest der Band weigerte sich unter diesen Umständen weiter mit Doherty aufzutreten und spielte der Plattenpromotion wegen noch ein paar Termine ohne ihn. Im Dezember 2004 spielten sie ihr bislang letztes Konzert – ebenfalls ohne Doherty. Carl Barât beschloss die Band erst einmal auf ungewisse Zeit pausieren zu lassen. Im April 2007 traten Doherty und Barât erstmals wieder gemeinsam auf, Gerüchte über eine erneute Reunion kamen auf, wurden aber bis heute nicht bestätigt.



Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /htdocs/indiebands/include/db.php on line 2

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /htdocs/indiebands/include/db.php on line 2

The Libertines - Boys in the band

Video

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /htdocs/indiebands/include/db.php on line 2